Arbeitsgruppe Feuerökologie

Plasmoparaviticola – Versuch

Einführung

Der obligat biotrophe Oomycet Plasmopara viticola (Berk. & Curt.) Berl. & de Toni ist Verursacher des Falschen Mehltaus der Weinrebe, umgangsprachlich auch Rebenperonospora genannt. Diese Erkrankung gefährdet bei entsprechenden Witterungsbedingungen erheblich die Qualität und den Ertrag im Weinbau. Das Pathogen wurde 1878 aus Amerika nach Europa eingeschleppt und gehört seitdem zu einem der wichtigsten Krankheitserreger. Die Verbreitung des Erregers erfolgt größtenteils über asexuell gebildete Sporangien. Bisher noch nicht eindeutig geklärt ist die Frage, über welche Entfernungen diese Sporangien  mit dem Wind oder Regen verbreitet werden. Am Staatlichen Weinbauinstitut in Freiburg wird unter anderem dieser Aspekt der Epidemiologie des Pathogens näher untersucht. Im Rahmen der Studien werden gesunde Topfreben als sogenannte „Fangpflanzen“ in Gebiete ohne direkt angrenzenden Weinbau ausgebracht und dokumentiert, ob und wann Krankheitssymptome an den Pflanzen auftreten. Auf diese Weise soll die großräumige Verbreitung des Erregers mit dem Wind nachgewiesen werden. Das Versuchsgelände der Feuerökologie im Günterstal stellt aufgrund seiner großen Distanz zu Rebanlagen einen idealen und doch leicht zugänglichen Versuchsstandort dar.

 

 

 

Versuchsanlage Schlierbergsteige
Links gesunde Rebstöcke
Rechts infizierte und infolgedessen stark entlaubte Rebstöcke. Die Rebenperonospora hat die Trauben vollständig zerstört.
Aufnahme: Sven Keil

Sporangienträger von Plasmopara viticola
Aufnahme: Sven Keil

3D-Modell einer Zoospore von Plasmopara viticola.
Zeichnung: Sven Keil

Entwicklungszyklus von Plasmopara viticola.
Rote Pfeile: Sexueller Zyklus (haploid),
Grüne Pfeile: Asexueller Zyklus (diploid),
Braune Pfeile: Diese Stadien kommen im sexuellen und im asexuellen Zyklus vor.
Zeichnung: Verändert nach N. Schöpe

Versuchsdurchführung: 
Staatliches Weinbauinstitut Freiburg,
Merzhauserstr. 119
79100 Freiburg im Breisgau

Print Friendly, PDF & Email
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien